WLAN Repeater Ratgeber Strahlung

Published on Mai 22nd, 2014 | by rhoody

0

Risiko durch WLAN Repeater: Strahlung minimieren – unsere Tipps

Mit WLAN gelangen Sie drahtlos ins Netz, das hat den Vorteil, dass Sie keine lästigen Kabel in Ihrer Wohnung haben. Allerdings hat WLAN auch Nachteile, einerseits in der teilweise mangelnden Sicherheit, andererseits in der Strahlung. Die elektromagnetische Strahlung beim WLAN ist mit der eines Handys vergleichbar. Die WLAN-Antenne sendet Radiowellen aus, dabei handelt es sich um elektromagnetische Strahlung.

Wie Sie die Strahlung minimieren können

Wie gefährlich die Strahlung des WLAN-Routers ist, hängt von der durch die Antenne abgegebene Leistung ab. Bei verschiedenen WLAN-Routern können Sie die Sendeleistung reduzieren, indem Sie die niedrigste Stufe auswählen, bei der Sie noch einen störungsfreien Empfang haben. Reicht die Reichweite nicht aus, können Sie die Leistung erhöhen und einen Repeater nutzen, der über eine niedrige Sendeleistung und damit eine niedrige Strahlung verfügt. Wollen Sie die Strahlung des Repeaters reduzieren, kommt es auf den richtigen Abstand zum Gerät an. Je größer der Abstand des Endgeräts, desto geringer ist die Strahlung. Möchten Sie gerade nicht im Internet surfen, so können Sie die Strahlenbelastung reduzieren, indem Sie den WLAN-Repeater ausschalten.

Verschiedene Geräte verfügen über einen Ein-/Aus-Schalter. Ist das nicht der Fall, so können Sie das Gerät einfach aus der Steckdose entfernen. Schließen Sie das Gerät dann wieder an die Steckdose an, so ist eine Neuinstallation nicht mehr erforderlich. Noch geringer ist die Strahlenbelastung, wenn Sie auch Ihren WLAN-Router in der Nacht abschalten. Nicht immer müssen Sie den Router vollständig abschalten, denn häufig ist eine Timerfunktion vorhanden, mit der Sie einstellen, wann die Geräte arbeiten sollen. Auch eine Zeitschaltuhr kann helfen, die Strahlung zu bestimmten Zeiten zu minimieren. Werden Mobilgeräte nicht gebraucht, so schalten Sie in den Flugzeugmodus. Die Datenverbindung wird damit abgeschaltet.

Wie Sie sich schützen können

Bereits beim Kauf der Geräte können Sie etwas gegen die Strahlung tun, indem Sie sich für Geräte entscheiden, die besonders strahlungsarm sind. Solche strahlungsarmen Geräte erhalten Sie beispielsweise von AVM. Die Strahlenbelastung der FRITZ!-Produkte mit WLAN-Funktion liegt deutlich unterhalb der Grenzwerte, die der deutsche Gesetzgeber in der “Verordnung über elektromagnetische Felder” für den Frequenzbereich um 2,4-GHz vorgegeben hat. Die WLAN-Sendeleistung der FRITZ!-Produkte im 2,4-GHz-Frequenzbereich maximal 100 mW / 20 dBm.

Mit der Wahl des optimalen Standorts Ihres WLAN-Routers können Sie ebenfalls die Strahlung reduzieren, indem Sie eine geringere Leistung wählen. Mit der Wahl der richtigen Antenne können Sie zusätzlich etwas tun, um die Strahlung zu reduzieren. Zum Schutz vor Strahlung werden im Handel bereits spezielle Geräte angeboten, doch haben sie ihren Preis. Es ist noch nicht eindeutig erwiesen, ob sie tatsächlich das halten, was sie versprechen.

Weiterführende Literatur

Tags: , ,


About the Author



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Back to Top ↑